Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 06.12.17 , gültig bis Mi. 13.12.17

Bei winterlichen Temperaturen und leichtem Schneefall feierte Pfinztal den 30. Pfinztaler Weihnachtsmarkt

Vorweihnachtszeit ist Weihnachtsmarktzeit und das in Pfinztal seit 30 Jahren. Viele erinnern sich noch an die Anfänge auf dem Bahnhofsplatz in Berghausen. Aus logistischen Gründen erfolgte der „Umzug“ ins Bildungszentrum und hier fand jetzt das kleine Jubiläum „30 Jahre Pfinztaler Weihnachtsmarkt“ statt.

Eine besondere Überraschung für den Weihnachtsmarkt hatte Bürgermeisterin Nicola Bodner mitgebracht: Maria und Josef, als lebensgroße Figuren aus naturbelassenem Fichtenholz, dazu eine Krippe mit dem Jesuskind. „Das wohl bekannteste Symbol zu Weihnachten, die Krippe, habe beim Pfinztaler Weihnachtsmarkt bisher gefehlt. Deshalb sei es ihr Geschenk zum 30. Pfinztaler Weihnachtsmarkt“, sagte die Bürgermeisterin. Sie dankte ihrem Vater, Helmut Bodner, der das Ensemble fertigte. Noch fehlen Esel, Ochs, Hirten und der Stall, die könnten noch dazu kommen, meinte sie, vielleicht auch durch Pfinztaler Handwerkskunst.

 

Kalte Temperaturen, leichter Schneefall und festlich beleuchtete Hütten im Außenbereich, dazu der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln, sorgten im kleinen Pfinztaler Weihnachtsdorf für die richtige Stimmung. Im Erdgeschoss des Bildungszentrums präsentierten zahlreiche Aussteller Kunsthandwerkliches, Floristik, Holz, Schmuck, Geschenkverpackungen, Puppen, Spielsachen… und mancher wurde fündig und konnte seine ersten Weihnachtsgeschenke erwerben.

Die Kinderbastelaktionen des Louise-Scheppler- und Oberlinkindergartens und von Pfinziwatz sowie das Sportangebot des TSV kamen bei den Kleinen sehr gut an. Weihnachtslieder und –musik erklangen, es gab ein weihnachtliches Kinderbuchkino und der Schulzirkus Makkaroni sorgte für Akrobatisches. Der Nikolaus hatte Gesundes und Süßes für die Kleinen (und auch manchen Erwachsenen) in seinem Jutesack, im „Mensacafé“ konnten sich die Gäste bei Kaffee und einer phantastischen Kuchenauswahl, angeboten durch die Fördervereine der Berghausener Schulen, aufwärmen und auch das DRK lud in der Aula zu einer kurzen Verschnaufpause, ebenfalls bei Kaffee und Kuchen, ein. Zahlreiche Besucher informierten sich am Info-Stand der Naturfreunde Berghausen über das Kidiraprojekt und auch das Geheimnis um das Motto der Kinderferienstadt PfinzWatz wurde gelüftet. 2018 reisen die Teilnehmer von PfinzWATZ in den „Wilden Westen“.

Der 30. Pfinztal Weihnachtsmarkt gehört nun schon wieder der Vergangenheit an. Die Gemeinde bedankt sich bei allen, die sich für das Gelingen engagiert haben. Wenn es Ihnen auf dem Pfinztaler Weihnachtsmarkt gefallen hat, dann können Sie schon heute das 1. Adventswochenende 2018 vormerken. Dann heißt es wieder „Pfinztaler Weihnachtsmarkt“.





Zurück