Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Partnerschaften | Mitteilung vom Mi. 31.07.13 , gültig bis Mi. 07.08.13

Der Pfinztaler Bürgerbus fuhr nach Leerdam

Leerdam, wir kommen…

… hieß es am 19. Juli morgens in Pfinztal. Mit dabei waren 45 Mitbürgerinnen und Mitbürger, dazu die Vertreter der Gemeinde Pfinztal.

Übrigens: Es war dies die vierte Fahrt des Bürgerbusses nach Leerdam in den Niederlanden.

Bürgermeisterin Bodner hatte natürlich auch das vor Kurzem erhaltene Europa-Diplom im Gepäck und stellte dieses unserer Partnergemeinde in Leerdam vor.

Ein warmherziger Empfang für die Pfinztaler Gäste gab es im „Het Hofje von Mevrouw van Aerden“, dem Trau- und Sitzungssaal der Stadt Leerdam, Dort begrüßten der Interimsbürgermeister Rinus Houtman, der Vorsitzende der Platform Pfinztal Cor Gersen und andere Vertreter des Partnerschaftskomitees Leerdam, die Pfinztaler Reisegruppe.

Inzwischen schon zur Tradition geworden ist der Bürgerbus zu den beiden Partnerstädten. In diesem Jahr war er das 8. Mal unterwegs und startete am 19. Juli mit 45 Mitbürgern an Bord zum 4. Mal nach Leerdam in den Niederlanden.

Nach 7-stündiger Fahrt erreichten wir gegen 14 Uhr das Ziel und das Hotel in Asperen, etwa 15 Minuten Gehzeit von Leerdam entfernt, wurde bezogen. Danach machten sich die Teilnehmer auf nach Leerdam, da ein Empfang der Pfinztaler Gäste im „Het Hofje von Mevrouw van Aerden“, dem Trau- und Sitzungssaal der Stadt Leerdam, vorgesehen war. Dort hießen uns der Interimsbürgermeister Rinus Houtman, der Vorsitzende der Platform Pfinztal Cor Gersen und andere Vertreter des Partnerschaftskomitees Leerdam willkommen und man konnte sich bei südländischen Temperaturen mit Wasser, Wein und Häppchen in fröhlicher Runde kennen lernen. Außerdem hatte Bürgermeisterin Bodner das vor Kurzem erhaltene Europa-Diplom im Gepäck und stellte dieses unseren Partnern vor.

Am Samstag stand der Besuch Rotterdams im Mittelpunkt. Begleitet von Ben und Lies Mol aus Leerdam machten wir uns zunächst auf Richtung Nordseeküste. Unsere Begleiter zeigten uns Maasvlakte und Maasvlakte 2. Hierbei handelt es sich um ein großes Industrie- und Hafengebiet, das südlich der Maasmündung als künstliche Insel angelegt wurde und ein Teil des Rotterdamer Hafens ist. Die Neulandgewinnung durch Aufspülung aus der Nordsee der Maasvlakte 2 begann 2008 und dient größtenteils der Vergrößerung des Hafens und damit verbunden einer Verdreifachung der Umschlagskapazität für Container. In „Futureland“ dem Infocenter der Maasvlakte wird dies in Filmen, Bildern und plastischen Darstellungen auf moderne und interessante Weise erklärt. Nach dem Mittagessen ging es zur Hafenrundfahrt direkt nach Rotterdam. Danach entführte uns Ben Mol nach Kinderdijk, einem kleinen Ort südöstlich von Rotterdam, bekannt für seine Mühlen, die 1997 in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen wurden. Hier fand man Holland, wie man sich vorstellt, 19 Windmühlen inmitten herrlichem Grün, durchzogen von Kanälen, das krasse Gegenteil zur Arbeiterstadt Rotterdam.

Am Sonntag nach dem Frühstück teilte sich die Gruppe. Während sich Frau Bodner nochmals mit den Verantwortlichen der Platform Pfinztal traf und im Namen aller den Dank an die Leerdamer Verantwortlichen aussprach, erkundeten einige Reisende Leerdam und andere spazierten durch Asperen. Bevor bei wiederum 31 Grad die Heimfahrt angetreten wurde, besuchten wir gemeinsam das Glasmuseum in Leerdam, von dem alle sehr beeindruckt waren.

Alle waren sich einig, dass auch im nächsten Jahr der Bürgerbus wieder fahren soll, dann wieder nach Rokycany.

Mehr über die Pfinztaler Partnerstädte finden Sie unter: www. pfinztal.de, www.leerdam.nl, www rokycany.cz

Foto: Hagmaier





Zurück