Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 11.04.18 , gültig bis Mi. 18.04.18

Osterrallye in Berghausen

Das Jugendrotkreuz Berghausen macht mit einer Osterrallye auf sich aufmerksam

Bei der erstmals stattgefundenen Familien-Osterrallye des Jugendrotkreuzes Berghausen am Ostermontag gab es fünf Stationen. Start und Ziel war das DRK-Vereinsheim an der Steinwiesenstraße. Der mit bunten Luftballons markierte Parcours verteilte sich über den Südteil der „Steinwiesen“ mit der Pfinz als Grenze. Die Idee zu solch einer Aktion kam vom Jugendrotkreuz und fand prompt Unterstützung beim DRK-Ortsverein. Gemischt war folglich auch das Helferteam, darunter vom Jugendrotkreuz Ben, Chris, Letizia, Niclas und Sofia, die die Teilnehmer an den Stationen empfingen, während im Vereinsheim die kleine Startgebühr fällig war. Dort wurden Heißgetränke und selbst gemachte Waffeln als Stärkung angeboten. Seit 1982 bildet das Jugendrotkreuz das Fundament des inzwischen 108 Jahre alten DRK-Ortsvereins. Aktuell gehören unter der Leitung von Niels Siegel und Lara Windschnurer 15 Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis 19 Jahren zur Gruppe. Beim DRK-Ortsverein mit seinem Vorsitzenden Christian Windschnurer freut man sich über den engagierten Nachwuchs. Mit der Familien-Osterallye verknüpft war die Idee, die Hilfsorganisation mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. „Warum sollte auf diese spaßige Weise nicht der Eine oder die Andere bei uns hängen bleiben und mittun“, blickten die Rotkreuzler auf den Feiertagnachmittag.  Zu den ersten Startern gehörte Familie Heidt mit drei Generationen: Oma Anna und Opa Franz, Mama Nina und Papa Mike mit den Söhnen Lias und Moritz. Beim Dosenwerfen, Eierlaufen, Notrufhände basteln, Sackhüpfen und Verbände üben konnten sich Klein und Groß, Alt und Jung bewähren. Als Belohnung gab es Süßigkeiten in die mitgeführte Tüte, ebenso kleine Hilfsutensilien wie Kugelschreiber und Pflaster. Neben der wöchentlichen Gruppenstunde (freitags von 15.30 bis 17 Uhr im DRK-Haus) ist beim JRK für die Sommerferien ein Zeltlager mit JRK-Gruppen aus der Umgebung in Planung, das seinen Abschluss mit einem Tag der offenen Tür am 4. August finden soll.





Zurück