Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 12.07.17 , gültig bis Mi. 19.07.17

Abi-Feier am Ludwig-Marum-Gymnasium

Einser-Abiturient Alexander Rützler nimmt ein halbes Dutzend Preise und Auszeichnungen mit

Stil- und stimmungsvoll feierten sie den Abschluss ihres Schullebens in der Söllinger Räuchle-Halle. Die Redewendung „Ich freu´ mich so“ ist für die 82 Abiturienten des aktuellen Jahrgangs am Ludwig-Marum-Gymnasium (LMG) Pfinztal zur Leitthese und zur Beschreibung des individuellen Gefühls geworden. Zum Ausdruck gebracht wurde dies bereits mit der vor Wochenfrist erschienenen Abi-Zeitung - „Die beste der Welt“, wie das Redaktionsteam mit der Darstellung der achtjährigen Schulzeitchronologie auf 240 Seiten erklärte. Und mit Engagement, Ideen und viel Pep sparten die Schüler nach erfolgreich abgelegter Reifeprüfung auch nicht bei Organisation und Gestaltung der Abi-Feier in der Räuchle-Halle. In der Halle litt man einzig unter subtropischen Temperaturen. Eine zusätzliche Bürde für alle, die den Wunsch nach Abendkleidung gerne erfüllten. Doch auch dafür hatten die „Zwölfer“ vorgesorgt und Papier als Bastelarbeit für Fächer bereitgelegt. Die mehrstündige Veranstaltung, bestens musikalisch gestaltet vom Oktett der „Abi-Band“ und moderiert von David und David, wurde zur rundum gelungenen Feier auf die Schulabgänger. Dem Stimmungshoch sehr zuträglich waren die nach dem offiziellen Teil von den vier Klassen (12 a bis d) und Kursen im Rampenlicht in Szene gesetzten Beiträge.

Glückwünsche zur Reifeprüfung, das große Ziel, auf das acht Jahre hingearbeitet wurde, gab es von Schulleiterin Elke Engelmann. Der Dank der Oberstudiendirektorin galt auch dem Lehrerkollegium, das den Abiturienten einen großen Rucksack gepackt mit Wissen vermittelt hatte. Auch die Motivation und Unterstützung der Eltern blieb dabei nicht unerwähnt. Mit dem Abitur habe man eine wichtige Grundlage für das künftige Leben geschaffen, sagte Frank Hörter. Der Bürgermeister-Stellvertreter schrieb den Schulabgängern „Sie werden von unserer Gemeinschaft gebraucht“ ins Stammbuch. Für Ines Rapp als Elternvertreterin ist Fakt, dass das Lernen und Lehren am LMG mit einem Wohlfühlcharakter im Einklang steht.

Nach der Zeugnisausgabe, als eigentlichem Höhepunkt der Feier, wurden Ehrungen und Preise überreicht. Dabei räumte Alexander Rützler als Einser-Abiturient mit dem Pfinztal-Preis, dem Scheffel-Preis im Fach Deutsch sowie Auszeichnungen der Studienstiftung des deutschen Volkes, der Gesellschaft Deutscher Chemiker, der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und im Fach Englisch ab. Preise und Ehrungen gab es zudem für Benjamin Aufmkolk (Schnabel-Preis), Amelie Bittler (Bildende Kunst), Valdrin Dajaku (Deutsche Physikalische Gesellschaft und Mathematik), Sina Krämer (Sozialpreis), Laura Landgraf (Norbert-Keller-Preis und Mathematik), Sonja Ngo (Bildende Kunst), Pauline Vorberg (Englisch), Celina Wagner (Deutsch und Vereinigung deutscher Mathematiker) und David Wuppermann (Deutsche Physikalische Gesellschaft, Musik und von der Studienstiftung des Deutschen Volkes). Mit Anerkennungen belohnt wurden weitere acht Abiturienten: Amelie Bittler (Europäischer Wettbewerb), Celina Cieslak (Bildende Kunst), Anna-Marie Metzler (Ortspreis) und Florian Schneider (Mathe AG) sowie das Quartett mit Kai Dewald, Anna Kumm, Max Odenwald und Alexander Wenz für ihr Mitwirken bei Blasorchester und Big Band des LMG.





Zurück